Samstag, September 18, 2021
StartImplantologie1st MIS Contemporary Implantology Course

1st MIS Contemporary Implantology Course

DSC_6699Implantologie von A bis Z

Unter der Leitung von Prof. Christos Perisanidis, MedUni Wien, Prof. Emeka Nkenke, MedUni Wien und Prof. Paul W. Pöschl, Klinikum Wels, fand am 5.und 6. Mai 2016 im Anatomischen Institut in Wien ein Hands-on-Workshop an Humanpräparaten statt, der alle Belange der Implantologie unter Einsatz des innovativen MIS-V3 Implantatsystems umfasste.

Zwei Tage lang erhielten die Teilnehmer geballte Information rund um den Einsatz der MIS V3 Implantate. So wurden neben der eigentlichen Insertion Hartgewebs-Augmentationstechniken wie lateraler und crestaler Sinuslift, Bonesplitting, Inlay Graft, Onlay Graft, Tunneltechnik und Box-Technik besprochen und deren Anwendung an Humanpräparaten trainiert. Aber auch Diagnose und Risikomanagement, Problemstellungen und Lösungen des Weichgewebsmanagements, Überlegungen zur Implantatplatzierung, das All-on-Four Konzept und digitale Verfahren wie der optische Abdruck und die computergestützte Implantation waren Themen des hochinteressanten Kurses.

Das dental journal war am ersten Tag dabei. Hier die Bilder…

Vorheriger Artikel1. Dental Cup 2016
Nächster ArtikelDas war die WID 2016!
Oliver Rohkamm
Immer auf der Suche nach neuen zahnmedizinischen Innovationen. Hat ein Faible für alles, was mit dem digitalen Workflow in der Zahnmedizin zu tun hat. Zusätzlich interessiert er sich für Computer und alles was zwei Räder hat. In der Freizeit ist er vor allem auf dem Motorrad, Rennrad oder Mountainbike zu finden.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Raquel Rais on dental journal schweiz
Dr. Gregor Ley on Humor: “Wanted: Helferin!”
Forster Peter on dental journal schweiz