Allgemein

Neu: Ausgabe 0417 der „dieAssistentin“

...denn sie wissen nicht, was sie tun.

Nein, ich meine nicht den Spielfilm von 1955 über das amerikanische Sittenbild jener Zeit mit James Dean, der kurz darauf in seinem Porsche verunglückte und zur unsterblichen Schauspiel-Legende wurde. Ich rede von Pulvern, genauer gesagt von Prophylaxe-Pulvern für die Pulverstrahl-Anwendung. Da gibt es nämlich große Unterschiede im Abrasionsverhalten und in der Löslichkeit: Pulver für Schmelz oder Dentin oder für beides, Pulver für die supra- oder subgingivale Anwendung oder für beides. Da gibt es Pulver für die Schmelzreinigung, die für Dentin völlig ungeeignet sind und in der Zahnfleischtasche nichts verloren haben. Pulver, die bei falscher Anwendung großen Schaden anrichten können.

Warum ich Ihnen das erzähle? Wenn ich in Vorträgen von Dr. Klaus-Dieter Bastendorf höre, wie viele Anwender wissen, ob das Pulver, das sie gerade verwenden, für das, was sie gerade tun, überhaupt geeignet ist – und wenn ich dann höre, wie viele das eben nicht wissen, dann wird mir Angst und Bange. Viele – zu viele – wissen nicht, was sie tun.

Und bevor ich jetzt mit empörten Leserbriefen überschüttet werde – ich weiß, dass viele gut ausgebildete Prophylaxe-Assistentinnen dieses Problem sehr gut kennen und verantwortungsbewusst damit umgehen. Aber mein Schluss aus diesen Erhebungen ist, dass es zu viele sind, die hier Unsicherheiten haben oder nicht genügend darüber wissen.
Und ich will auch nicht verurteilen, sondern helfen. Helfen, indem ich in unserer Zeitschrift breiten Raum für Beiträge gebe, die hier aufklären. In der Ausgabe 02/17 haben dies Dr. Bastendorf und seine Tochter Nadine bereits vorzüglich gemacht. Und nun habe ich die Vorarlberger Dentalhygienikerin Petra Natter, Team-Mitglied der ÖGP ZAss&PAss-Initiative, gebeten, dieses Thema für uns erneut aufzugreifen. Das hat sie auch mit Feuereifer getan, nachzulesen auf Seite 10 in der neuen Ausgabe 0417.

Ihr Robert Simon, Chefredakteur
dental journal & dieAssistentin

Kategorien:Allgemein

2 replies »

  1. Ich würde gerne regelmäßig diese Zeitschrift in die ordi geschickt bekommen! Habe sie schon angefordert aber bis jetzt is noch nicht gekommen.. Adresse
    2511 Pfaffstätten,Anton Hofmanngasse 1-5/2
    Ordinatin DDr.Reisenbauer Christine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s