Veranstaltungen

„Zukunft Zahn“ – Das war Rust!

400 Teilnehmer an der 39. Burgenländischen Herbsttagung 2018, dieses erfreuliche Ergebnis konnten die Tagungspräsidenten Dr. Herbert Haider und Dr. Ernst Michael Reicher bei der Eröffnung verkünden. Kein Wunder, denn diese traditionelle und bereits fest etablierte Veranstaltung steht seit jeher unter dem Zeichen besonderer Praxisnähe.

Unter dem Motto „Zukunft Zahn“ erwartete das Publikum eine breite Palette wissenschaftlicher Vorträge und Workshops sowohl für ZahnärztInnen als auch für PAss und ZAss. Den Reigen eröffnete Frau Dr. Nicola Meißner, die einen fesselnden Bogen über die Kinderzahnheilkunde skizzierte. Dr. Christian Schaudy zeigte, welche Möglichkeiten des Zahnerhaltes sich heute durch die moderne regenerative plastische Chirurgie bieten und er stellte diese der Implantatprothetik gegenüber. In einem weiteren Vortrag befasste er sich mit Mundschleimhauterkrankungen. Dr. Ralf Schlichting erläuterte die biologischen Grundlagen für eine erfolgreiche Endodontie und gab einen Überblick über moderne Aufbereitungs- und Desinfektionsmethoden.

Schwangere Patienten – ein Problemfall?

Dürfen Schwangere einer dentalen Anästhesie unterzogen werden? Ein beträchtlicher Anteil von Zahnbehandlern beantwortet dies mit „nein“ – für Dr. Daniel Dalla Torre ist dies jedoch keine Frage: Ja! Hier kann die intraligamentäre Anästhesie (ILA) als minimalinvasive Variante eingesetzt werden, weil sie mit erheblich geringeren Dosen auskommt. Er erläuterte detailliert das klinische Vorgehen und verwies auch auf die Möglichkeit der lokalen Antibiose.

Dr. Ralf Hilfrich zeigte Wege zur serumbasierten Krebsfrüherkennung in der Mundhöhle und Dr. Hady Haririan befasste sich intensiv mit der Behandlung geriatrischer Patienten – mit zum Teil beklemmenden Bildern, zu welchen Problemen die festsitzende implantatgetragene Prothetik führen kann. Ebenso detailliert erfuhr das Auditorium Interessante Details der komplexen Zusammenhänge der Parodontitis mit Diabetes Mellitus Typ II.

ZAss und PAss

In den Workshops für ZAss und Pass gab es auch heuer einen Schwerpunkt Prophylaxe. Karin Leitinger machte diese schmerzfrei, Elisabeth Dürmoser knöpfte sich den Biofilm – aber patientenindividuell – vor, Anne-Claire van der Lans zeigte die hohe Kunst der Handinstrumentierung und Tanja Bogenreiter sorgte für perfekt gebleachte Beisserchen – unterstützt von Horst Pfender, der für die Schienen verantwortlich war.

Aber auch andere wichtige Tehmen gab es zu hören: Dr. Franz Hastermann befasste sich mit Hygiene und Strahlenschutz, Horst Leo gab wertvolle Tipps zur korrekten Abformung, Dr. Oliver Jandrasitz gab Hilfe für die Erste Hilfe in der Zahnarztpraxis und in den Workshops von Robert Simon lernten die Teilnehmer, die Hürden der Röntgen-Rechtwinkeltechnik und der dentalen Fotografie souverän zu meistern. Und wie man mit Patienten kommunikativ umgeht, erklärte wortgewaltig Petra Eibl-Schober.

Weitere Vorträge gab es auch zu Themen der Praxisübernahmen, der KFO Administration und der Forensik – die neue DSGVO lässt grüßen.

Auch die Gaudi kam nicht zu kurz: Nach dem Galadiner Freitagabend gabs fetzigen Rock in der hauseigenen Disco. Den Beitrag mit vielen Bildern finden Sie ebenfalls hier auf unserer Homepage

Unser Resümee? Weiter so, wir freuen uns auf 2019!

 

Kategorien:Veranstaltungen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.