Österreich

paroknowledge Wintersymposium 2018

Das Wintersymposium der paroknowledge fand dieses Jahr vom 7. bis 9.12.2018 im Hotel Kaiserhof in Kitzbühel statt. Bereits am Freitag ging es mit zwei parallelen Workshops los. Giles de Quincey führte einen OP Workshop „Rezessionsdeckung mit der Tunneltechnik“ am Schweinekiefer durch, der Andrang war groß. Parallel dazu zeigten Andreas Stavropoulos und Kristina Bertl Möglichkeiten der „Operativen Periimplantitis Therapie“. Am Abend beim Get-Together gab es die Möglichkeit sich mit Kollegen und Vortragenden auszutauschen. In einer kurzen Ansprache während des Abendessens kündigte ÖGP Präsident Werner Lill an, 2019 zur 25. paroknowledge den Vorsitz in der ÖGP an Dr. Corinna Bruckmann, MSc abzugeben.

Der Samstag stand im Zeichen von hochkarätigen Vorträgen. Zuerst zeigte Nikolaus P. Lang von der Uni Bern äußerst anschaulich zum Thema „Parodontitis – warum muss ich putzen und kratzen?“ Wege und Ziele in der Behandlung von Parodontitis am Fall eines Patienten, der es mit der Compliance während der Therapie nicht immer so genau nahm, um zu zeigen, dass es auch immer um ständige Motivation geht und Rückschläge in der Behandlung nicht immer zu vermeiden sind. Antibiotika sind – aggressive Parodontitis Grad C ausgenommen – sinnlos. Langs Resumée: Konsequente Biofilmentfernung und keine(!) Resttaschen über 5mm. Giles de Quincey setzte mit dem Vortrag „Lieber Zahnarzt! Bitte helfen Sie mir, ich habe zu kleine Zähne (und zu viel Zahnfleisch!) – Kronenverlängerung neu“ einem selten behandelten Spezialthema fort. Gingiva Hyperplasie betrifft nicht nur einzelne Spezialfälle, sondern kann auch bei KFO Behandlungen auftreten. In weiterer Folge ging er auf die Vorteile des (Dioden-)Lasers gegenüber der Elektrofrenektomie ein, um Gingiva Hyperplasie möglichst schonend zu behandeln. Anton Sculean, ebenfalls von der Uni Bern, nahm sich des Themas „Laser und photodynamische Therapie (PDT) in der Therapie parodontaler und periimplantärer Infektionen“ an. Im Moment bieten Laser laut Studien nur in speziellen Fällen Vorteile gegenüber herkömmlichen Techniken. Ganz anders schaut es mit der photodynamischen Therapie (PDT) aus, wenn Taschen im Rahmen der Parodontitistherapie behandelt werden. Allerdings müssen Farbstoff und Laser aufeinander abgestimmt sein. Der letzte Vortrag – ebenfalls von Dr. Sculean – „Hilfe, das Zahnfleisch weicht zurück!“ ging auf Materialien und Techniken ein, die gegen die Rezessionen helfen können. Beim abendlichen Abendessen wurde leidenschaftlich über die neuen Erkenntnisse im kleineren Rahmen diskutiert. Am letzten Tag ging die 24. paroknowledge mit der Jahreshauptversammlung und dem abschließenden Kamingespräch mit Referenten, Teilnehmern und Industrie zu Ende. Wer dieses Symposium verpasst hat, kann sich bereits für die kommende anmelden:

Die 25. ÖGP Jahrestagung findet vom 23. bis 25.5.2019 in Kitzbühl statt. Aufgepasst! Bis 31.12.2018 gibt es noch die Early Bird Tickets zum Sonderpreis -25% für den Jubiläumskongress, bei dem Dirk Stermann von Willkommen Österreich anwesend sein wird.

Zusätzlich noch ein Hinweis auf die letzten 10 Plätze bei der paroknowledge YOUNGSTERS snow&ice vom 25.-26.1. auf der Gersberg Alm in Salzburg.

Anmeldung und Infos für beide Veranstaltungen unter: http://www.paroknowledge.at.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.