Dienstag, Dezember 6, 2022
StartAdvertorialcinemizer OLED macht Bleaching zum Kinoerlebnis

cinemizer OLED macht Bleaching zum Kinoerlebnis

Filmgenuss im Behandlungsraum: Viele Zahnarztpraxen weltweit setzen beim Bleaching auf die ZEISS 3D-Multimediabrille cinemizer OLED

Professionelles Bleaching wird für Patienten schnell zur anstrengenden Geduldsprobe: Um die Behandlungszeit von bis zu zwei Stunden so angenehm wie möglich zu gestalten, setzen viele Zahnarztpraxen weltweit auf die ZEISS 3D-Multimediabrille cinemizer OLED. Mit dem mobilen Display genießen Patienten während der Behandlung aktuelle Spielfilme und überbrücken die Wartezeit bequem. Besonders praktisch: In Verbindung mit einem speziell entwickelten Eyeshield schützt der cinemizer OLED die Augen seines Trägers effektiv vor dem beim Bleaching eingesetzten UV-Licht – eine separate Schutzbrille ist nicht mehr nötig.

Die Berliner Praxis KU64 nutzt den cinemizer OLED seit einiger Zeit erfolgreich beim sogenannten „Chairside-“ oder „Power Bleaching“ – also der professionellen Behandlung vor Ort. Aus einer Liste aktueller Titel wählen Patienten vorab einen Film und schauen ihn wahlweise in klarem 2D oder realistischem 3D während das Bleaching schonend ihre Zähne aufhellt. Die akkubetriebene Multimediabrille ist schnell einsatzbereit, nimmt in der Praxis keinen nennenswerten Platz in Anspruch und ist via HDMI, Apple Lightning Adapter oder Composite-Kabel mit nahezu jeder Videoquelle kompatibel – darunter Smartphones, Notebooks oder Blu-ray Player.

Mit einem Gewicht von nur 80 Gramm auf der Nase sowie seinem ergonomischen Design überzeugt der cinemizer OLED Patienten im Behandlungsstuhl mit besonders hohen Tragekomfort. Über eine separate Dioptrieneinstellung für jedes Auge lässt sich zudem die Sehschwäche von Patienten schnell korrigieren. Viele Zahnärzte nutzen den cinemizer OLED nicht nur bei kosmetischen Behandlungen wie Bleaching, sondern setzen gezielt auf die entspannende und stressreduzierende Wirkung der innovativen Multimediabrille.

Oliver Rohkamm
Oliver Rohkamm
Immer auf der Suche nach neuen zahnmedizinischen Innovationen. Hat ein Faible für alles, was mit dem digitalen Workflow in der Zahnmedizin zu tun hat. Zusätzlich interessiert er sich für Computer und alles was zwei Räder hat. In der Freizeit ist er vor allem auf dem Motorrad, Rennrad oder Mountainbike zu finden.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Most Popular

Recent Comments

Raquel Rais on dental journal schweiz
Dr. Gregor Ley on Humor: “Wanted: Helferin!”
Forster Peter on dental journal schweiz