Mittwoch, Juli 6, 2022
StartAdvertorialRed Dot Design Award für Sirona

Red Dot Design Award für Sirona

cad_ineosx5_product_0008Erneuter Designpreis für den innovativen inEos X5

Der Extraoralscanner inEos X5 gewinnt den renommierten internationalen Designpreis Red Dot Design Award: Produkt Design 2014 für seine herausragende Gestaltung. Damit setzt sich das Multitalent aus dem Hause Sirona gegen eine starke Konkurrenz aus aller Welt durch.

Bensheim/Salzburg. 1.816 Hersteller aus 53 Ländern der Welt – das ist die Konkurrenz, gegen die sich der inEos X5 von Sirona beim diesjährigen Red Dot Design Award durchsetzte. Professor Dr. Peter Zec, Initiator des Red Dot Awards und Leiter des Design-Museums in Essen, betont: „Das qualitativ hohe Niveau der Einreichungen machte den Fachleuten die Entscheidung nicht leicht. Nur die besten Produkte wurden mit der begehrten Auszeichnung für Designexzellenz prämiert.“ Nach einem mehrtägigen, umfangreichen Bewertungsverfahren entschied die 40-köpfige Jury, dass der inEos X5 zu den besten Produkten gehört. Der Scanner überzeugte nicht nur durch seine umfangreichen technischen Features, sondern auch durch sein einzigartiges Design.

inEos X5 – Flexibilität auf höchstem Niveau
Der CAD/CAM-Scanner inEos X5 ermöglicht Zahntechnikern die präzise und schnelle Digitalisierung von Modellen und Abdrücken. Die praktische Handhabung und einfache Bedienung erleichtert auch Einsteigern den Umgang mit dem Gerät. Der große Scanbereich und der speziell entwickelte Gelenkarm sorgen in Verbindung mit der innovativen 5-Achs-Scantechnologie für hohe Scangeschwindigkeit und exakte Positionierung bei allen Digitalisierungsaufgaben. Je nach individuellem Anwenderbedarf und für optimale Arbeitsprozesse im Labor kann zwischen automatischem und manuellem Scanverfahren gewählt werden. inEos X5 scannt Teil- und Ganzkiefermodelle inkl. Gaumendächern, bis zu vier Einzelstümpfe gleichzeitig sowie Abdrücke. Die von Sirona, dem Technologieführer der Dentalindustrie, neu entwickelte Scantechnologie sorgt für außergewöhnliche Präzision und hohe Tiefenschärfe und bietet somit die perfekte Basis für sowohl einfache als auch anspruchsvolle zahntechnische Arbeiten wie zum Beispiel implantatgetragene Brücken. Seine offene STL-Schnittstelle machen den inEos X5 zum flexiblen CAD/CAM-Partner für jedes zahntechnische Labor.

Oliver Rohkamm
Oliver Rohkamm
Immer auf der Suche nach neuen zahnmedizinischen Innovationen. Hat ein Faible für alles, was mit dem digitalen Workflow in der Zahnmedizin zu tun hat. Zusätzlich interessiert er sich für Computer und alles was zwei Räder hat. In der Freizeit ist er vor allem auf dem Motorrad, Rennrad oder Mountainbike zu finden.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Most Popular

Recent Comments

Raquel Rais on dental journal schweiz
Dr. Gregor Ley on Humor: “Wanted: Helferin!”
Forster Peter on dental journal schweiz