Montag, Juli 15, 2024
StartSchweizDentaltraining GmbH mit neuer Geschäftsleitung

Dentaltraining GmbH mit neuer Geschäftsleitung

Vor Kurzem hat die Gründerin von Dentaltraining GmbH ihr Unternehmen in neue Hände übergeben, die Spezialistin traf ihre Nachfolgerinnen Claudia Haas und Monika Schumacher zum Gespräch.

Als ausgebildete Dentalassistentin und Praxismanagerin lange selbst an Patienten und in Zahnarztpraxen tätig, gründete Margot Birrer im August 2012 ihr eigenes Unternehmen für Weiterbildungen in der Zahnmedizin. Schritt für Schritt baute sie das Kursangebot der Dentaltraining GmbH aus und machte sich einen Namen in der Branche. Nach etwas mehr als einem Jahrzehnt vollen Engagements hat sich die umtriebige Luzernerin dazu entschieden, etwas zurückzutreten und ihr Lebenswerk in neue, jüngere Hände zu geben. Ihre Nachfolge hat sie in Claudia Haas (56) und Monika Schumacher (45) gefunden. «Für uns ist es ein grosses Erbe, hat doch Margot einen Riesennamen in der Branche.», kommentieren die beiden Frauen gegenüber der Spezialistin und ergänzen: «Selbstverständlich wollen wir Dentaltraining so weiterführen, wie es jetzt läuft, aber wir wollen das Angebot in der Zukunft auch ausbauen und versuchen, es zu toppen.»

Kompetentes Tandem
Die neue Doppelspitze bei Dentaltraining weiss aus eigener Erfahrung, was es heisst, am Patienten zu arbeiten und somit auch, auf was bei zahnmedizinischen Weiterbildungen ankommt. Monika Schumacher arbeitet nicht nur als Dentalassistentin in einer Zahnarztpraxis in Balsthal (SO), sondern ist auch ÜK-Instruktorin. Margot Birrer kennt sie schon seit Jahren, ebenso ihre Fortbildungsakademie, in welcher sie immer wieder Kurse bestreitet. Claudia Haas ist ausgebildete Dentalhygienikerin, diplomierte medizinische Praxisleiterin und seit 2018 GBT-Coach bei EMS. Auf die Frage, welche Disziplinen innerhalb der Zahnmedizin ihre Steckenpferde seien, antworten die beiden umgehend und bestimmt: Claudia Haas Kompetenzfelder sind das Sterilgut, das Qualitäts- sowie das Praxismanagement, Monika Schumachers Stärken liegen im Röntgen und in der Hygiene.

Stichwort Hygiene
Beim Stichwort Hygiene kommen die beiden in Fahrt, verstehen sie diese doch als überaus wichtiges Zukunftsthema. Monika Schumacher meint: «Bei der Hygiene wird noch recht viel auf uns zukommen. Gerade wenn sich der legale Rahmen verändert, müssen die Praxen mitziehen. Mag sein, dass nicht alle Kantone gleich streng kontrollieren, aber das wird sich in den kommenden Jahren ändern. Dann wird Weiterbildung im Qualitätsmanagement keine Option mehr sein, sondern ein Muss.» Auch Claudia Haas sieht die Hygiene als wegweisend: «Es gibt immer mehr Vorschriften, obwohl wir hier in der Schweiz noch recht gut dran sind. Man braucht es nur mit Deutschland zu vergleichen, bei denen es wesentlich strenger ist. Wir sind hier zwar auf einem guten Level, aber man kann es toppen, und wird es auch tun müssen.»

Mehr als nur ein Schlagwort: Qualität
Spricht man mit Claudia und Monika, kommt immer wieder der Begriff der Qualität ins Spiel, und zwar nicht nur im Zusammenhang mit dem Qualitätsmanagement in der Zahnarztpraxis, sondern auch mit den Kursen, die sie anbieten. Hierzu Claudia Haas: «Da müssen wir uns selbst an der Nase nehmen. Wir können und dürfen nicht stehen bleiben, sondern müssen weiter blicken und uns immer wieder überlegen, was man verbessern kann.» Und auch Monika Schumann ist überzeugt, dass Qualität beim Weitervermitteln von Wissen damit zu tun hat, an der Front zu sein, mitzubekommen, was Sache ist. «Was vor zwei oder drei Jahre aktuell gewesen ist, ist es heute nicht mehr.», kommentiert sie überzeugt.

Weiterbildung nahe am Praxisalltag
Mit der Übernahme der Dentaltraining GmbH machen Haas und Schumacher einen wichtigen Schritt in ihre berufliche Zukunft und werden jetzt zu Unternehmerinnen. Trotzdem wollen sie ihre jeweiligen Tätigkeiten nicht aufgeben, ganz im Gegenteil. «Du brauchst das Arbeiten am Patienten, um zu unterrichten, schliesslich geht es auch darum, eigene Erfahrungen weitergeben. Hinzu kommt, dass es immer neue Materialien gibt, die du in deinen Kursen vorstellen und erklären musst.», sagt Monika Schuhmann, und auch Claudia Haas erklärt: «Du musst am Puls der Praxis bleiben! Wenn du weg bist, dann bekommst du keine neuen Informationen mehr. Es gilt in der Praxis drin zu bleiben, um auch weiterhin deine eigenen Erfahrungen zu sammeln. Abgesehen davon, dass auch wir unsere eigene Fort- und Weiterbildung nicht vergessen dürfen.» Aus diesem Grund umschreiben die beiden neuen Geschäftsführerinnen von Dentaltraining ihre Philosophie respektive ihre Positionierung als «von der Praxis für die Praxis», wenn nicht sogar «aus dem Praxisalltag für den Praxisalltag». Fortbildung als konkretes, bodenständiges Lernen und Arbeiten.

www.dentaltraining.ch

Daniel Izquierdo-Hänni
Daniel Izquierdo-Hänni
Der Schweizer Marketing- und Kommunikationsprofi Daniel Izquierdo-Hänni ist seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn auch journalistisch tätig, die Dentalbranche kennt er seit über fünfzehn Jahren bestens. Unter anderem gibt er seit über zehn Jahren Kurse zu den Themen Praxismarketing und Patientenkommunikation in der Zahnmedizin. Als Autor beim Dental Journal kann er seine beiden Kompetenzfelder ideal miteinander verbinden. Privat und beruflich pendelt er zwischen seiner ehemaligen Heimatstadt Basel und seinem Wohnort Valencia/Spanien hin und her.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein
Captcha verification failed!
Captcha-Benutzerbewertung fehlgeschlagen. bitte kontaktieren Sie uns!
- Advertisment -spot_img

Most Popular