Sonntag, Mai 26, 2024
StartSchweizÄrztekasse Genossenschaft und InkassoMed AG stärken den Zahnarztpraxen den Rücken

Ärztekasse Genossenschaft und InkassoMed AG stärken den Zahnarztpraxen den Rücken

«Alle guten Dinge sind drei», lautet ein bekanntes Sprichwort, das in der Zahnmedizin die Partnerschaft zwischen der Ärztekasse Genossenschaft, der InkassoMed AG und der jeweiligen Zahnarztpraxis durchaus auf den Punkt bringt.

Zunehmende Konkurrenz durch neue Geschäftsmodelle und steigende Ansprüche der Patienten sind Gründe, weshalb sich die Inhaberinnen und Inhaber von Zahnarztpraxen sowie deren Mitarbeitende voll und ganz auf ihre Patienten und deren Behandlungen konzentrieren müssen. Administrative Aufgaben wie etwa die Abrechnung, oder noch schlimmer, das Mahnwesen, stehlen allen in der Praxis nicht nur Zeit, sondern auch Energie. Genau aus diesem Grund, und mit dem Ziel die Behandler von Büroarbeit zu entlasten, gründete bereits 1964 eine Gruppe von Medizinern eine standeseigene Genossenschaft, die Ärztekasse, mit dem Zweck professionelle, ausgelagerte Praxisadministration anzubieten.

Vor über 30 Jahren ist die Ärztekasse zudem eine strategische Partnerschaft mit der InkassoMed AG eingegangen. Die Firma, die als Marktführerin im Inkasso fürs Gesundheitswesen in der Schweiz gilt, bietet umfassende Dienstleistungen und innovative Lösungen für die Einforderung offener Rechnungen an. Dabei setzt die InkassoMed auf spezielle Prozesse, die eine Fallbearbeitung und Abwicklung ohne Einsicht in sensible Patientendaten ermöglicht. Das Resultat? Mehr als zwei Drittel der offenen Forderungen können durchschnittlich den Kunden zurückgeführt werden.

Aus diesem Grund kann eine Zahnarztpraxis, die sozusagen als dritter im Bunde in diese bestehende Partnerschaft einsteigt, von zahlreichen Vorteilen profitieren. Sechs Punkte hat die Redaktion des Dental Journal Schweiz herausgepickt.

Erster Vorteil: unlimitierte Bonitätsprüfung

Nicht selten muss für jede einzelne Bonitätsprüfung bezahlt werden oder sie sind bei Pauschalpreisen auf eine bestimmte Anzahl limitiert. Doch gerade in den heutigen Zeiten, in denen die Zahlungsmoral auch in der Schweiz nachlässt, kann eine fehlende Vorabklärung fatale Folgen haben. Genau aus diesem Grund bieten Ärztekasse und InkassoMed interessierten Praxen eine unlimitierte Adress- und Bonitätsprüfungen an und tut dies mittels einer einfachen «Ampellösung», die mittels den drei Farben grün, weiss oder rot Aufschluss über die Kreditwürdigkeit von Patientinnen und Patienten gibt.

Zweiter Vorteil: Abrechnung in erfahrene Hände übergeben

Kernkompetenz der Ärztekasse ist zweifelsohne die externe Abrechnung von (zahn-) medizinischen Behandlungen, jährlich verschickt die Genossenschaft über zehn Millionen Rechnungen und kümmert sich um deren korrekte Bezahlung, behandelt Rückfragen und erledigt alle dabei anfallenden Arbeiten. Heutzutage bestehen eine Vielzahl an digitalen Lösungen, um diese Externalisierung für die Zahnarztpraxis so einfach wie möglich zu gestalten.

Die Ärztekasse Genossenschaft, zusammen mit der InkassoMed AG als Partner, bietet den Zahnarztpraxen umfassenden Schutz gegen Abrechnungsprobleme und Zahlungsausfälle.

Dritter Vorteil: sich nicht mit Mahnungen herumschlagen

Als Behandler selbst Mahnungen zu schreiben ist nicht nur zeitaufwendig, sondern irgendwie auch negativ belastet, schliesslich möchte man das so wichtige Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient nicht durch finanzielle Zwistigkeiten schwächen. Die Abwicklung des Mahnwesens durch die Ärztekasse löst gleich beide Probleme in einem Streich. Tatsache ist, dass bereits der Absender «Ärztekasse» und ein zeitnaher Versand der Rechnungen positiv auf die umgehende Begleichung der Faktura auswirkt. Und wenn dem nicht so wäre, so kümmert sich die Genossenschaft nach 30 Tagen um die erste Mahnung, nach 90 Tagen um die Zweite.

Vierter Vorteil: professionelles Inkasso

Offene, längst fällige Forderungen können die finanzielle Sicherheit einer Zahnarztpraxis untergraben. Genau aus diesem Grund arbeitet die Ärztekasse mit der InkassoMed AG zusammen, welches auf das Forderungsmanagement im Health- und Dental-Bereich spezialisiert ist. Diese bietet ein umfassendes Angebot an Inkasso-Leistungen sowie weiteren, innovativen Lösungen für das Gesundheitswesen an. Diese Prozesse sind unter Berücksichtigung des Schutzes der Patientendaten entwickelt worden.

Fünfter Vorteil: einfacher Einstieg

Für interessierte Neukunden haben Ärztekasse und InkassoMed ein Starterpaket zusammengestellt, welches speziell auf die Gegebenheiten der Zahnarztpraxen ausgerichtet ist.

Sechster Vorteil: vorteilhaftes Preis-/Leistungsverhältnis

In den Statuten der Ärztekasse als Genossenschaft ist festgelegt, dass die Preise und Leistungen ganz im Interesse der Mitglieder bestimmt werden müssen, also der Ärzte, Therapeuten oder Zahnärzte. In diesem Sinne gibt es weder ein Shareholder-Denken noch andere, versteckte Interessensbindungen, ein überaus vorteilhaftes Preis-/Leistungsverhältnis ist die Folge. Zudem werden die unternehmerischen Gewinne im Sinne der Genossenschafterinnen und Genossenschafter zur Verbesserung und Entwicklung neuer Produkte reinvestiert.

www.aerztekasse.ch

www.inkassomed.ch

 

Daniel Izquierdo-Hänni
Daniel Izquierdo-Hänni
Der Schweizer Marketing- und Kommunikationsprofi Daniel Izquierdo-Hänni ist seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn auch journalistisch tätig, die Dentalbranche kennt er seit über fünfzehn Jahren bestens. Unter anderem gibt er seit über zehn Jahren Kurse zu den Themen Praxismarketing und Patientenkommunikation in der Zahnmedizin. Als Autor beim Dental Journal kann er seine beiden Kompetenzfelder ideal miteinander verbinden. Privat und beruflich pendelt er zwischen seiner ehemaligen Heimatstadt Basel und seinem Wohnort Valencia/Spanien hin und her.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein
Captcha verification failed!
Captcha-Benutzerbewertung fehlgeschlagen. bitte kontaktieren Sie uns!
- Advertisment -spot_img

Most Popular