Der IOS 200 von GC ist ein Intraoralscanner der neusten Generation mit Echtfarben, einer Bildauflösung von 8 Millionen Pixel pro Sekunde, einer magnetischen Halterung, Antibeschlagfunktion, visuellem sowie haptischem Feedback und autoklavierbaren Handstückhülsen. Wie beim IOS 100 ist auch beim IOS 200 keine Kalibrierung erforderlich – er besticht durch einfache Handhabung und zuverlässige Scan-Ergebnisse und gibt offene Dateien aus, die mit jeder offenen CAD-Software kompatibel sind.

Durch das innovative „Open-Mirror Design“ lassen sich außerdem distale Areale im Molarbereich besonders gut erreichen und somit einfacher scannen. Der Anti-Fog-Effekt garantiert beschlagfreie Aufnahmen der relevanten Regionen. Das Gerät lässt sich mit seinen kompakten Maßen frei in der Praxis bewegen und bequem positionieren, während der über einen flexiblen Arm einstellbare Touchscreen ideal für die individuell bevorzugte Arbeitsposition ausgerichtet werden kann.  Der gesamte Scanvorgang wird in Echtzeit auf dem Bildschirm dargestellt, wobei der Anwender die Möglichkeit hat, jederzeit zu pausieren, das Ergebnis zu prüfen, den Scan wieder aufzunehmen oder neu zu starten. Vom Scan bis zum Export sind nur wenige einfache Schritte nötig. Die aktualisierte Aadva IOS Software 2.0 führt mit ihrer übersichtlichen Benutzeroberfläche durch die Arbeitsschritte von der Validierung über das Festlegen der Präparationsgrenzen bis zum Export. Mit im Lieferumfang des GC Aadva IOS 200 ist ein Highend Laptop der Dell Tochter Alienware.

Werbung

Ein weiteres Highlight: Da die Bissregistrierung in Echtzeit stattfindet, entfällt der manuelle Schritt der Bissausrichtung. Der GC Aadva IOS 200 ist dabei als offenes System konzipiert, weshalb der Scanner auf den STL-Standard setzt. Die integrierte GC Aadva IOS Digital Service Platform (DSP) sorgt für eine strukturierte Verwaltung der gescannten Fälle und den Transfer zu Dentallaboren, Partnern und Fräszentren. Dabei lässt sich der aktuelle Status jederzeit verfolgen. Alternativ können die offenen STL-Daten auch über den integrierten USB 3.0-Anschluss exportiert werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here