Dienstag, September 28, 2021
StartLaborIvotion Denture System revolutioniert die Fertigung von abnehmbarem Zahnersatz

Ivotion Denture System revolutioniert die Fertigung von abnehmbarem Zahnersatz

Mit dem Ivotion Denture System etabliert Ivoclar Vivadent eine lückenlose Prozesskette für das digitale Herstellen von abnehmbarem Zahnersatz. Die Systemlösung vereint abgestimmte Prozessbausteine mit hochwertigen Materialien und ausgereiften Technologien. Im Zentrum des Systems steht die außergewöhnliche CAD/CAM-Scheibe Ivotion, mit der individuelle monolithische Prothesen in einem Fräsvorgang gefertigt werden können.

Das Ivotion Denture System ist ein kompletter Prozess zur digitalen Fertigung von hochwertigem, abnehmbarem Zahnersatz. Es ist die Symbiose aus bewährtem Wissen im Bereich der abnehmbaren Prothetik, hochwertigen Materialien und smarten digitalen Technologien, die das Ivotion Denture System so besonders macht. Der Systemgedanke in Kombination mit der neuen monolithischen Scheibe Ivotion revolutioniert die Fertigung von abnehmbarem Zahnersatz mit einem durchdachten Kreislauf – von der Beratung des Patienten (IvoSmile), den klinischen Prozessen, dem intuitiven CAD Design (3Shape) über die monolithische Fertigung (Ivotion) und die Frässtrategie (PrograMill) bis hin zur Nachsorge. Der abgestimmte Workflow ermöglicht schnelle, vorhersehbare und konstante Ergebnisse.

Alles dreht sich um Ivotion

Im Zentrum des Ivotion Denture Systems steht die innovative Scheibe Ivotion. Die zweifarbige CAD/CAM-Scheibe dient der monolithischen Fertigung von Totalprothesen. Eine Scheibe – zwei Materialien: Ivotion vereint ein bewährtes Zahnmaterial mit einem hochwertigen Prothesenbasismaterial. Im Inneren der Scheibe befindet sich die Shell Geometry. Sie ist das eigentliche Herzstück von Ivotion. Hierbei handelt es sich um eine datenbasierte, dreidimensionale Zahn- und Zahnbogengeometrie, die auf einer Vielzahl von echten Patientensituationen beruht. Sie definiert den Übergang zwischen Zahn- und Prothesenbasismaterial. Für das Design im 3Shape Dental System stehen Zahnbibliotheken mit Musteraufstellungen, Morphing Tools, Set-up-Funktionen und neue Gingiva-Designs zur Verfügung – immer orientiert an den bewährten Grundlagen der abnehmbaren Prothetik. Dadurch lassen sich die Prothesen individuell an die Bedürfnisse des Patienten anpassen.

Eine Scheibe. Ein Fräsprozess. Eine Prothese.

Nach dem Erstellen des Designs wird die Prothese aus nur einer Scheibe – der Ivotion – monolithisch gefertigt. In einem schnellen, ununterbrochenen Fräsvorgang entsteht die Prothese. Das ist der Schlüssel zu einer verblüffenden Effizienz: patientenindividuelle monolithische Totalprothesen aus einer Scheibe. Mit dem Ivotion Denture System bedarf es kaum noch manueller Arbeitsschritte – die gefräste Prothese wird nur noch poliert. Das macht das Ivotion Denture System schnell und effizient.

Eine Scheibe – zwei Materialien: Ivotion vereint ein bewährtes Zahnmaterial mit einem hochwertigen Prothesenbasismaterial

Leistungsstark für Praxis, Labor und Patient

Mit dem Ivotion Denture System führt Ivoclar Vivadent seine erfolgreiche Geschichte im Bereich Totalprothetik fort und etabliert sie im Bereich der digitalen Fertigung. Das Ivotion Denture System bietet das grosse Potenzial, die abnehmbare Prothetik nachhaltig zu verändern. Zahnärzte, Zahntechniker und Patienten profitieren vom hohen Mehrwert digitaler Prozesse und von jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich der abnehmbaren Prothetik – digital, smart und effizient.

www.ivoclarvivadent.com

Daniel Izquierdo-Hänni
Der Schweizer Marketing- und Kommunikationsprofi Daniel Izquierdo-Hänni ist seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn auch journalistisch tätig, die Dentalbranche kennt er seit über fünfzehn Jahren bestens. Unter anderem gibt er seit über zehn Jahren Kurse zu den Themen Praxismarketing und Patientenkommunikation in der Zahnmedizin. Als Autor beim Dental Journal kann er seine beiden Kompetenzfelder ideal miteinander verbinden. Privat und beruflich pendelt er zwischen seiner ehemaligen Heimatstadt Basel und seinem Wohnort Valencia/Spanien hin und her.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Raquel Rais on dental journal schweiz
Dr. Gregor Ley on Humor: “Wanted: Helferin!”
Forster Peter on dental journal schweiz