Dienstag, September 28, 2021
StartSchweizFachkongress am 13./14. November in Bern: «Digitale Transformation in der Implantologie»

Fachkongress am 13./14. November in Bern: «Digitale Transformation in der Implantologie»

Mitte November organisiert die Implantat Stiftung Schweiz ISS zum fünften Mal ihren Fachkongress. Der obenerwähnten Titel sowie die Ergänzung «Möglichkeiten und aktuelle Limitationen» versprechen zwei interessante Tage und angeregte Gespräche.

Rund zwei Dutzend Referate und Diskussionsrunden sind für den zwei Tage dauernden 5. Schweizer Implantat Kongress in Bern geplant, wobei diese in unterschiedliche Themenblöcke wie etwa die digitale Therapieplanung oder die analoge versus digitale Implantatchirurgie unterteilt sind. Zahlreiche Referenten werden ihre Erfahrungen und Erkenntnisse mit den Anwesenden teilen, unter ihnen renommierte Vertreterinnen und Vertreter der Universitäten Basel, Bern und Genf, welche ja Partner der Implantat Stiftung Schweiz sind.

Parallel zum Kongress führen die Schweizerische Gesellschaft für Oralchirurgie und Stomatologie SSOS, die Schweizerische Gesellschaft für Parodontologie SSP sowie die Schweizerische Gesellschaft für Rekonstruktive Zahnmedizin SSRD am Vortrag, also dem Donnerstag, 12. November, ihre jeweilige Jahrestagung durch. Auch hier warten die Tagesprogramme mit interessanten Themen und renommierten Rednern wie etwa Prof. Dr. Falk Schwendicke (Berlin/SSOS), Dr. Maria Carra (Paris/SSP) oder Prof. Dr. Dr. Jens Fischer (Basel/SSRD) auf.

Die digitale Entwicklung prägt nicht nur die Zahnmedizin, sondern bietet auch zahlreiche neue Möglichkeiten. Zum ersten Mal wird der Fachkongress der Implantat Stiftung Schweiz online übertragen und kann somit von überall auf dieser Welt mitverfolgt werden – als Live-Streaming oder, im Nachhinein, als Download. Ein professionelles TV-Team wird für beste Bild- und Tonqualität sorgen.

Trotz einer auf 500 Personen limitierte Teilnahmezahl, klaren Hygienevorschriften und Social Distancing bieten der Implantatkongress, die vorgängig stattfindenden Jahreskongresse sowie die gleichzeitig durchgeführte Industrieausstellung die Möglichkeit für interessante Gespräche und angeregte Diskussionen. Gesellschaftliches Highlight wird zweifelsohne das Gala Dinner vom Freitagabend sein, an welchem Massimo Rocchi mit seinem Wortwitz für eine besondere Note sorgen wird.

Fortbildungskredite

Wer an den Veranstaltungen in Bern teilnimmt, wird auch Weiterbildungspunkte für sich verbuchen können. Für den Schweizer Implantat Kongress werden 13,5 Fortbildungsstunden angerechnet, für die Jahrestagungen der SSOS respektive der SSP gibt es 6,5 sowie für die SSRD-Veranstaltung 4,5 Fortbildungsstunden.

Für vertiefende Informationen und Teilnahme: www.bern-co.com

 

 

Daniel Izquierdo-Hänni
Der Schweizer Marketing- und Kommunikationsprofi Daniel Izquierdo-Hänni ist seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn auch journalistisch tätig, die Dentalbranche kennt er seit über fünfzehn Jahren bestens. Unter anderem gibt er seit über zehn Jahren Kurse zu den Themen Praxismarketing und Patientenkommunikation in der Zahnmedizin. Als Autor beim Dental Journal kann er seine beiden Kompetenzfelder ideal miteinander verbinden. Privat und beruflich pendelt er zwischen seiner ehemaligen Heimatstadt Basel und seinem Wohnort Valencia/Spanien hin und her.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Raquel Rais on dental journal schweiz
Dr. Gregor Ley on Humor: “Wanted: Helferin!”
Forster Peter on dental journal schweiz