Freitag, Juni 18, 2021
StartBleachingBleaching in der Zahnarztpraxis: Wirklich schöne Zähne dank professionellem Knowhow

Bleaching in der Zahnarztpraxis: Wirklich schöne Zähne dank professionellem Knowhow

Aligner-Therapien sind im Trend, immer mehr Schweizerinnen und Schweizer möchten auf diese Weise ihr Lächeln verschönern. Eine logische Folgebehandlung ist die Zahnaufhellung, wobei Philips mit ihrem ZOOM-Konzept hier die Nase vorn hat.

Immer mehr Erwachsene achten auf darauf ein schönes Lächeln zu haben. Whitening-Produkte – von Zahnpasten über Strips bis zu Spezialzahnbürsten auch Buchenholz – werden immer beliebter. Ebenso sind die Menschen in der Schweiz immer öfters bereit für eine Aligner-Behandlung zum Zahnarzt zu gehen, die Nachfrage nach unsichtbaren Schienen boomt. Nach einer solchen Zahnkorrektur wäre eigentlich eine professionelle Zahnaufhellung der darauffolgende, logische Schritt. Genau hierfür hat Philips mit ZOOM! ein Konzept entwickelt, welches es den Zahnarztpraxen ermöglicht professionelles Bleaching als Element des eigenen Behandlungsspektrums anzubieten. Und zwar nicht nur den Aligner-Patienten, obwohl diese ja besonders offen für ein solches Angebot wären, sondern auch all jenen, die auf Grund von Verfärbungen das Weiss ihrer Zähne um bis zu acht Stufen aufhellen möchten.

Zahnaufhellung als gewinnbringender Teil des Behandlungsangebotes

Seit der Lancierung der ZOOM-Innovation hat Philips bewiesen, dass das Unternehmen an eine wirklich professionelle Zahnaufhellung glaubt, und zwar nicht irgendwie, sondern in der Zahnarztpraxis und als Behandlung, die von Profis in der Mundgesundheit und -hygiene durchgeführt werden. Die Kombination des speziellen Relief ACP Aufhellungsgels, der eigens dafür entwickelten Blaulicht-LED Lampe so wie die professionelle Durchführung haben zur Folge, dass die Patienten nicht nur sichtbar weissere Zähne erhalten, sondern auch die Arbeit und das Engagement des Praxispersonals wertschätzen werden.

• Weltweit bewährtes #1 Chairside System, welches eine professionelle Zahnaufhellung durch ausgebildete Dentalprofis gewährleistet • Schonende Behandlung und rascher Erfolg dank der Kombination von 25% Wasserstoffperoxid & Philips ZOOM! White Speed LED-Lampe • Variable Lichtintensität garantiert allen Patienten eine komfortable Behandlung • Bis zu 50’000 Stunden Lebensdauer der Lichtquelle, geringere Betriebskosten und Ausfallzeiten • Das Resultat von bis 8 Farbstufen weissere Zähne sorgt für zufriedene Patienten und eine positive Mund-zu-Mund Propaganda

Blaues Licht, weissere Zähne

Das Standard-Aufhellungsverfahren in Zahnarztpraxen basiert auf Produkten mit speziellen aufhellenden Wirkstoffen (z.B. Wasserstoffperoxid und Carbamidperoxid). Dabei wird ein Gel auf die Zähne aufgetragen, dessen Wirkstoff in den Zahn eindringt und dort die dunklen Farbmoleküle sozusagen neutralisiert. Diese Reaktion kann durch gezielten Einsatz von Licht noch intensiviert werden, wofür Philips ihre ZOOM! LED-Lampe entwickelt hat. Das Resultat: Verfärbungen werden trotz kürzerer Anwendungszeit deutlich erfolgreicher entfernt als bei einer vergleichbaren Behandlung ohne blaue Lichteinwirkung, wobei die variable Lichtintensität allen Patienten eine komfortable Behandlung gewährleistet. Aber auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist die Philips ZOOM! Lampe mit einer Lebensdauer der Lichtquelle von bis zu 50’000 Stunden und den geringeren Betriebskosten überaus interessant.

In einem knapp 12 Minuten dauernden Video auf Youtube wird das Vorgehen der ZOOM-Behandlung in der Zahnarztpraxis genau aufgezeigt und erklärt. Zweifelsohne spannend für alle, die sich für die professionelle Zahnaufhellung interessieren.

Die Behandlung zu Hause weiterführen

Dass zahnmedizinische Interventionen von den Patienten zu Hause weitergeführt respektive abgeschlossen werden müssen, ist bei den meisten Behandlungen der Fall. Und obwohl die ZOOM-Behandlung in der Praxis bis zu drei Jahren – abhängig von Einflussfaktoren wie etwa Kaffee, Rotwein oder Zigaretten – anhalten kann, hat Philips für all jene Patienten, die zu Hause ihre in der Praxis aufgehellten Zähne weiter pflegen wollen, mit DayWhite ACP und NiteWhite ACP zwei sichere Verfahren entwickelt. Und da sich Philips mit ZOOM! als Partner der Zahnärztinnen und Zahnärzte versteht, sind diese Produkte für zu Hause in keiner Apotheke, sondern ausschliesslich in der Zahnarztpraxis erhältlich.

https://www.philips.ch/

Daniel Izquierdo-Hänni
Der Schweizer Marketing- und Kommunikationsprofi Daniel Izquierdo-Hänni ist seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn auch journalistisch tätig, die Dentalbranche kennt er seit über fünfzehn Jahren bestens. Unter anderem gibt er seit über zehn Jahren Kurse zu den Themen Praxismarketing und Patientenkommunikation in der Zahnmedizin. Als Autor beim Dental Journal kann er seine beiden Kompetenzfelder ideal miteinander verbinden. Privat und beruflich pendelt er zwischen seiner ehemaligen Heimatstadt Basel und seinem Wohnort Valencia/Spanien hin und her.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Raquel Rais on dental journal schweiz
Dr. Gregor Ley on Humor: “Wanted: Helferin!”
Forster Peter on dental journal schweiz