Der Studienzirkel Appenzeller Zahnärzte organisierte am 19. November einen Weiterbildungsevent, der von Kaladent und Coltène mitgetragen wurde. Nach dem Willkommensgruss Hannes Kramer, Sales Manager Schweiz und Österreich bei Coltène, folgte eine kleine Betriebsführung bei welcher sich die Teilnehmer in erster Person ein Bild der Fertigung der einzelnen Materialien machen konnten.

In seinem ersten, theoretischen Teil des Vortrags ging Dr. Mario Besek auf die Grundlagen der Adhäsiv- und Anwendungstechnik im Frontzahnbereich ein, wobei speziell die verschiedenen Indikationen zu Frontzahn-Veneering mit Brillant Componeer beleuchtet wurden. Im zweiten, praktischen Teil wurde dann eine Rekonstruktion mit Brillant Componeer realisiert. Unter Anleitung des Referenten wurde die Komposit-Schmelz-Schale am Übungsmodell positioniert und befestigt.
Ziel war dieser Übung war effizientes Arbeiten unter Anwendung der richtigen Grundlagen, gepaart mit Tipps und Tricks, welche ein voraussagbares Resultat in Ästhetik, Funktion und Lebensdauer garantieren.
Die lebhaften Ausführungen von Dr. Mario Besek fanden bei den Mitgliedern der Zahnärzteschaft des Appenzeller Zahnärztezirkels grossen Anklang. Zweifelsohne war es ein gelungener Event in den neuen Räumlichkeiten von Coltène und mit Hilfe von Kaladent als Partner.

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here