Freitag, Juni 18, 2021
StartVeranstaltungenInternationales GET-Symposium in Rom: Sich den Herausforderungen der neuen Zeiten stellen

Internationales GET-Symposium in Rom: Sich den Herausforderungen der neuen Zeiten stellen

Unter dem englischsprachigen Titel „adapting your practice in a changing world“ plant GC am 10./11. September ihren internationalen GET-Fachkongress in der italienischen Hauptstadt. GET steht für „goals“, „evidence“ und „treatments“, hochkarätige Referenten aus zehn Ländern werden während zwei Tagen ihre Erkenntnisse und ihr Fachwissen rund um die Ziele, die Beweise und die Behandlungen in der Orthodontie mit dem interessierten Fachpublikum teilen.

Virtuelle Kongresse sind in der aktuellen Situation sicherlich eine interessante Alternative, doch einen wirklichen Austausch an Erfahrungen und Erkenntnissen gewinnt man nur von Angesicht zu Angesicht. In diesem Sinne und in der Hoffnung, dass sich die aktuelle Situation über den Sommer entspannen wird, plant GC für das zweite Septemberwochenende ihr internationales GET-Symposium in Rom.

Dabei sollen ganz unterschiedliche Themen angesprochen werden: Dr. Raphael Filippi (Frankreich) wird über neue Lösungen bei der Unterkieferverankerung referieren, Dr. Michael Visse (Deutschland) wird über die Kommunikation zwischen Arzt und Patient sprechen und Prof. Birte Melsen (Dänemark) wird in ihrem Vortrag die Vergangenheit und die Zukunft der Orthodontie thematisieren. Doch diese Referenten sind nur drei der insgesamt siebzehn Spezialistinnen und Spezialisten aus Ländern wie Italien, Israel, Türkei oder der Schweiz, die in Rom sein werden.

Da die Anzahl Plätze im Kongressgebäude nahe der spanischen Treppe im Herzen von Rom limitiert ist, gilt es sich so schnell wie möglich anzumelden. Die Einschreibegebühr für die zwei Tage beträgt 520€ (Steuern inbegriffen), wer sich jedoch bis zum 30. April anmeldet, bezahlt nur 450€. Einschreibeschluss ist der 30.6.2021.

Ausführliche Informationen und Registrierung:
https://get-the-concept.com/symposium/

Daniel Izquierdo-Hänni
Der Schweizer Marketing- und Kommunikationsprofi Daniel Izquierdo-Hänni ist seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn auch journalistisch tätig, die Dentalbranche kennt er seit über fünfzehn Jahren bestens. Unter anderem gibt er seit über zehn Jahren Kurse zu den Themen Praxismarketing und Patientenkommunikation in der Zahnmedizin. Als Autor beim Dental Journal kann er seine beiden Kompetenzfelder ideal miteinander verbinden. Privat und beruflich pendelt er zwischen seiner ehemaligen Heimatstadt Basel und seinem Wohnort Valencia/Spanien hin und her.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Raquel Rais on dental journal schweiz
Dr. Gregor Ley on Humor: “Wanted: Helferin!”
Forster Peter on dental journal schweiz