Mittwoch, Dezember 8, 2021
StartKieferorthopädieLeibetseder verantwortet Alleinvertrieb für TOMY Produkte in Österreich

Leibetseder verantwortet Alleinvertrieb für TOMY Produkte in Österreich

Alexander Brosig (rechts), KFO-Experte bei Leibetseder freut sich über das jüngste Wachstum. GC CEO Nakao gratuliert.

Letztes Jahr informierte Dentsply Sirona seine Kunden über den Ausstieg aus der klassischen Kieferorthopädie und beendete damit auch den Verkauf von TOMY Produkten. Damit liegt die Verantwortung für die komplette TOMY Produktpalette in den Märkten USA und Europa nun exklusiv in der Hand von GC Orthodontics. In Österreich läuft der Vertrieb von GC Orthodontics über die auf Kieferorthopädie spezialisierte Firma Leibetseder Dentalwaren GmbH mit Sitz in Gallneukirchen. Das dental journal nutzte die Gelegenheit zu einem Gespräch mit Alexander Brosig, der für den Vertrieb des KFO-Sortiments zuständig ist.
Leibetseder Dentalwaren ist nun exklusiv für TOMY Produkte in Österreich zuständig.
Bereits 1986 begannen Karl Dorninger und Peter Leibetseder mit dem Verkauf von KFO-Produkten. Man begann mit 3M Unitek. Doch es standen nicht nur die KFO-Produkte im Vordergrund, sondern wir haben auch damals schon begleitend auf die Durchführung von Anwenderkursen gesetzt. Mit Hasund Kursen hat sich die Firma früh einen Namen gemacht. 2014 hat Dorninger&Leibetseder dann die Exklusivvertretung für GC Orthodontics erhalten inkl. der Tomy Produkte.
Sind Sie bei Leibetseder exklusiv für KFO Produkte tätig?
Nein, bei uns arbeiten allein vier Personen im Aussendienst. Auch wenn ich exklusiv für diese Sparte unterwegs bin, beraten wir alle auch in der Kieferorthopädie. Allerdings vertreiben wir auch Produkte von Reliance (wie Ultra Band Lok) und anderen Herstellern.
Zurück zu den TOMY Produkten. Was macht die Qualität, die Besonderheit dieser Produkte aus?
Die Verlässlichkeit und die Exaktheit der Produkte ist höher als bei anderen Herstellern. So hatte eine namhafte Firma für die digitale Kieferorthopädie hochpräzise Brackets für robotergebogene Drähte benötigt. Nur TOMY kam damals in die engere Auswahl. Sie sind aktuell die genauesten am Markt. Alle Produkte sind „Made in Japan“. Standardbrackets werden im Spritzguss gefertigt, aber im Gegensatz zum Mitbewerb werden unsere ausnahmslos maschinell nachbearbeitet um Abweichungen – und seien sie auch noch so klein – zu vermeiden. Natürlich gibt es mittlerweile Anbieter, die versuchen unser Design zu kopieren, aber sie scheitern an der Exaktheit.
Rechnen sich so präzise Produkte letztendlich im Alltag für den Kieferorthopäden?
Ja, weil die Verlässlichkeit und Exaktheit vor allem beim Finishing zählt. Billig produzierte Brackets können Behandlungen sogar ins Stocken geraten lassen. Oft rechnet sich der vermeintlich günstige Anschaffungspreis nicht, wie auch bei Retainern.
Wie sieht aktuell durch die Veränderungen die Nachfrage nach TOMY Produkten aus?
Sie wächst stetig seit Ende letzten Jahres und wir bauen unsere Lager aus. Auch GC Orthodontics erhöht die Lagerkapazitäten am europäischen Stammsitz in Deutschland. Bei manchen Bauteilen kann es aufgrund erhöhter Nachfrage zu Verzögerungen kommen, aber das ist eher die Ausnahme.
Zurück zu den Kursen: Was ist da aktuell für 2021 geplant?
Die GET Philosophie (Goals-Evidence-Treatment) wird am ZAFI Lehrgang gelehrt, der ab 1.10.2021 startet. Damit ist gemeint, dass hier Fallbeispiele behandelt werden, die für die Allerweltspraxis im Alltag relevant sind und damit für den Grossteil der Patienten. Vom 10. bis 11.9.2021 findet dann das internationale GET-Symposium in Rom statt, welches von GC Orthodontics organisiert wird. Einschreibeschluss ist der 30.6.2021. (Anm. der Red.: Weitere Infos zu beiden Veranstaltungen auf Seite 72 in dieser Ausgabe). Auf dem Kongress sind Experten wie Stefano Troiani, Marc Geserick und Birte Melsen. Allen gemeinsam ist, dass Fälle und Beispiele präsentiert werden, die für den Grossteil der eigenen Praxis relevant sind – die vermeintlich einfachen Fälle. Daher ist garantiert, dass jeder Besucher sehr viel von den präsentierten Fällen für die eigene Praxis mitnehmen kann.

Leibetseder Dentalwaren GmbH
Hans-Zach-Straße 2
4210 Gallneukirchen
T: +43 (0) 7235 / 63 993
F: +43 (0) 7235 / 63 993 – 13
E: office@dental-leibetseder.at

Oliver Rohkamm
Immer auf der Suche nach neuen zahnmedizinischen Innovationen. Hat ein Faible für alles, was mit dem digitalen Workflow in der Zahnmedizin zu tun hat. Zusätzlich interessiert er sich für Computer und alles was zwei Räder hat. In der Freizeit ist er vor allem auf dem Motorrad, Rennrad oder Mountainbike zu finden.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Raquel Rais on dental journal schweiz
Dr. Gregor Ley on Humor: “Wanted: Helferin!”
Forster Peter on dental journal schweiz