Mittwoch, Mai 22, 2024
StartAllgemein«A Century of Innovation» - Ivoclar feiert 100-jähriges Bestehen

«A Century of Innovation» – Ivoclar feiert 100-jähriges Bestehen

Ivoclar hat sich seit ihrer Gründung zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Dentalbranche entwickelt und diese durch kundenrelevante Innovationen nachhaltig geprägt. 2023 feiert das Dentalunternehmen sein 100-Jahr-Jubiläum und stellt dieses unter das Motto «A Century of Innovation».

1923 in Zürich in der Schweiz gegründet, liegt der Hauptsitz von Ivoclar seit 1933 im Fürstentum Liechtenstein. Heute ist die einstige Zahnfabrik eine führende Anbieterin von integrierten Lösungen für hochwertige Dentalanwendungen. Mit umfassendem Produkt- und Systemportfolio für Zahnarztpraxen und zahntechnische Labore avancierte das Familienunternehmen in unterschiedlichen Produktsegmenten zum Weltmarktführer, so beispielsweise bei Brennöfen (Programat-Serie). Nicht zuletzt durch die Entwicklung eines der bekanntesten Produkte aus der jüngeren Unternehmensgeschichte – die hochästhetische Lithium-Disilikat-Glaskeramik IPS e.max – läutete Ivoclar 2005 die sogenannte «Ästhetische Revolution» ein und erlangte auch in diesem Segment eine globale Marktführerschaft. Dies gelang Ivoclar auch bei der Herstellung von hochästhetischem Zahnersatz, der seinen Ursprung in den Anfängen von Ivoclar hat und so symbolhaft die Brücke zwischen der Gründung und dem Jubiläumsjahr 2023 schlägt.

Arbeiter in den 1950er-Jahren beim Zusammenmischen verschiedenen Rohstoffe zu einer Masse für die Kunstzahnproduktion. © Liechtensteinisches Landesarchiv

100 Jahre Innovation

Hundert Jahre Ivoclar sind verknüpft mit zahlreichen Weltneuheiten, welche die Branche nachhaltig prägten. Bei der regen Innovationstätigkeit eines der größten Forschungs- und Entwicklungszentren der Dentalbranche überrascht es nicht, dass Ivoclar mit dem Jubiläumsmotto «A Century of Innovation» auf die eigene Innovationskraft anspielt. Um erfolgreich zu sein, setzt das Unternehmen auf kundenrelevante Innovationen gepaart mit integrierten Systemlösungen, effizienten Anwendungen, exzellente Qualität, konstante Zuverlässigkeit, partnerschaftliches Vertrauen sowie respektvolle Zusammenarbeit. Ivoclar richtet den Fokus darauf, Menschen ein gesundes und schönes Lächeln sowie ein besseres Lebensgefühl zu schenken. Dafür werden Ivoclar-Produkte in rund 130 Länder geliefert, wobei weltweit rund 3500 Mitarbeitende zusammen danach streben, das Angebot für integrierte Lösungen aus intelligenten Systemen, praxisorientierter Weiterbildung, durchdachten Serviceleistungen sowie viel Herzblut in der Kundenberatung täglich weiter zu optimieren.

Im Jahr 2021 verzeichnete die Gruppe, die weltweit über 47 Tochtergesellschaften und Zweigniederlassungen sowie Produktionsstätten in Liechtenstein, Deutschland, Österreich, Italien, Schweden, den USA und auf den Philippinen verfügt, einen Rekordumsatz von 842 Mio. Schweizer Franken mit Umsatzsteigerungen in allen Märkten. «Der 100. Geburtstag der Ivoclar Gruppe fällt in eine dynamische Zeit. Dennoch bin ich mir sicher, dass das Unternehmen auch in Zukunft erfolgreich sein wird», sagt Helmut Schuster, Verwaltungsratspräsident der Ivoclar-Gruppe. «Warum ich so zuversichtlich bin? Weil die Unternehmenswerte Respektieren, Lächeln, Fokussieren, Handeln und Wachsen tief im Unternehmen verankert sind und von seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, seinen Führungskräften und vor allem auch von Christina und Christoph Zeller sowie der nachfolgenden Generation der Unternehmerfamilie getragen werden.»

Ivoclar ist heute Marktführer unter anderem bei Lithium-Disilikat-Glaskeramik (nicht zuletzt aufgrund der Erfindung von IPS e.max) sowie Brennöfen (Programat-Serie).

Highlights im Jubiläumsjahr

Das Dentalunternehmen pflegt langjährige und vertrauensvolle Partnerschaften mit Lieferanten, Kundinnen und Kunden sowie Universitäten auf der ganzen Welt. Sie sind ebenso Teil der Unternehmensmission «Making People Smile» wie die Mitarbeitenden des Familienunternehmens. Im Jubiläumsjahr 2023 erwartet sie alle eine Reihe von Highlights und Aktivitäten die von der Teilnahme an Fachmessen, über Weiterbildungsangebote bis zur Eröffnung des neuen Verwaltungs-, Besucher- und Ausbildungszentrum am Headquarter in Liechtenstein reichen und ein Jahrhundert Innovationskraft ins Zentrum rücken. Ein großes Highlight in der Region Österreich und Osteuropa ist die zweitägige Veranstaltung „Marathon of Esthetic Dentistry“, die am 21. und 22. April in Bukarest (Rumänien) stattfindet. Die 1000 Teilnehmer erwartet ein wahrlicher Marathon mit 2 Tagen Vorträgen von 12 Top-Referenten und eine facettenreiche Party in einer spannenden Location. Der Referentenpool besteht aus weltbekannten Referenten wie MDT Shiego Kataoka aus Japan, Prof. Dr. Nitzan Bichacho aus Israel, Dr. Mirela Feraru aus Rumänien und Israel sowie Prof. Dr. Markus Blatz aus den USA. Weitere Referenten sind Dr. Dan Lazăr, Dr. Florin Cofar, MDT Florin Stoboran, Dr. Dan Pătroi aus Rumänien, MDT Oliver Brix aus Deutschland sowie Prof. Dr. Marko Jakovac und DDT Dragan Stolica aus Kroatien und Slowenien.

www.ivoclar.com/100years

Daniel Izquierdo-Hänni
Daniel Izquierdo-Hänni
Der Schweizer Marketing- und Kommunikationsprofi Daniel Izquierdo-Hänni ist seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn auch journalistisch tätig, die Dentalbranche kennt er seit über fünfzehn Jahren bestens. Unter anderem gibt er seit über zehn Jahren Kurse zu den Themen Praxismarketing und Patientenkommunikation in der Zahnmedizin. Als Autor beim Dental Journal kann er seine beiden Kompetenzfelder ideal miteinander verbinden. Privat und beruflich pendelt er zwischen seiner ehemaligen Heimatstadt Basel und seinem Wohnort Valencia/Spanien hin und her.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein
Captcha verification failed!
Captcha-Benutzerbewertung fehlgeschlagen. bitte kontaktieren Sie uns!
- Advertisment -spot_img

Most Popular