Von 25.1. bis 26.1.2019 fand am Gersberg in Salzburg die paroknowledge Youngsters “snow & ice” Veranstaltung statt. Knapp 40 Teilnehmer nahmen die Gelegenheit zur Fortbildung war und kamen auf den tief verschneiten Gersberg. Der Schwerpunkt lag diesmal auf dem Workflow “Parochirurgie: Vom Schnitt bis zur Naht”. Nach zwei Theorievorträgen von Andreas Stavrolpoulos “Focus on intrabony defects” und Peter Windisch “
Focus on furcation defects” starteten beide in einen Hands-On Workshop “Periodontal Regenerative Therapy”, wo die eigene Fertigkeit vom Schnitt bis zur Naht unter Beweise gestellt werden konnte.

Nach dem Abendessen dann die Überraschung: Unter der Anleitung von zwei Experten im Eisschnitzen mußten bei Punsch und Glühwein einzelne Buchstaben aus Eisblöcken geschnitzt und zu einem Wort zusammengesetzt werden. Der Einsatz war trotz eisiger Kälte enorm und das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Werbung

Am Samstag ging es mit Fachvorträgen von Günter Lichtner “Do’s und Dont’s im Marketing für die Zahnarztpraxis” und Francesco Ferraroti “Osseous resective surgery: the past or still a fundamental therapeutic option?” weiter. Auch aus der Humanmedizin folgte mit “Gerinnungshemmung und oralchirurgische Eingriffe” ein für die Praxis wichtiger Beitrag. Die beiden Schlußpunkte wurden von Michael Müller “Vom Schnitt bis zur Naht – doch was passiert in der parodontal regenerativen Therapie zukünftig dazwischen?” und Kristina Bertl/Peter Windisch/Andreas Stavropoulos “Platelet rich fibrin – Be Dracula and produce your own membranes” gesetzt. In Kürze erfolgt eine ausführlicherer Beitrag zur paroknowledge Youngsters auf diesem Portal.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here