Heiß wars – das tat aber dem Tatendrang der Teilnehmer des Dental Cup 2017 keinen Abbruch. Die Parole: Dribbeln bis zur letzten Schweißperle!

Werbung

Wer dachte, dass Organisator Günther List (Zahntechnik List + Mausser) seine gelungene Dental Cup-Premiere aus dem Vorjahr nicht noch toppen konnte, war auf dem Holzfuß. Im Gegensatz zu den Teilnehmern, die hatten Beine aus Fleisch und Blut, die zwar nicht immer fesch, aber ausdauernd waren. Ausgenommen davon (fesch) sind selbstverständlich die der Damen, die nicht nur in den Teams erfreulich zahlreich vertreten waren, sondern auch in Form eines Damenteams – und den Männern gehörig einheizten.

Objekt der Begierde: Das güldene Gebiss

Jedenfalls nahmen alle ihre Beine unter ihre Arme und fighteten, als gäbs kein Morgen. Fast fünf Stunden dauerte die Hitzeschlacht am Platz des SC Wiener Victoria, 16 Teams kämpften im KO-Verfahren um den Sieg. Den holte sich das Team „Zahntechnik Wien 1“, das den Vorjahres-Sieger „Dentist The World“ auf Platz zwei verwies. Den dritten Stockerlplatz erkämpfte sich das „Team Styria“ von ZPP – im Schweiße ihres Angesichts, sozusagen.

Der Dental Cup ist auf dem besten Weg, sich in der Österreichischen Dentallandschaft als feste Größe zu etablieren – wir zählen auf Dich, Günther! Der wiederum freut sich über die breite Unterstützung aller namhafter Firmen aus Handel und Industrie.

Die Stimmung war grandios, eine Tombola und der Auftritt der Geheimtipp-Band von Karl Kainz „Lolo und die Spritzweintrinker“ rundeten den Event ab. Und ja, Karl Kainz kann auch singen – nicht nur das Hohelied von GC! Und seine Bandmitglieder heizten mit ordentlichem Beat gehörig ein. Die sollten mal beim Song-Contest vorbeischauen.

Die Sieger: Zahntechnik Wien 1
Knapp geschlagen: Vorjahressieger “Dentist The World” errang den 2. Platz
Dritter Platz für das Team Styria (ZPP)

Die sollten mal beim Song-Contest vorbeischauen.

Hier die Bilder

Merken

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here