Mittwoch, Oktober 20, 2021
StartKieferorthopädieDer Aligner-Markt boomt weltweit: «Hohe medizinische Standards und Qualität sind für uns...

Der Aligner-Markt boomt weltweit: «Hohe medizinische Standards und Qualität sind für uns das A&O.»

Das Berliner Health-Tech Unternehmen PlusDental ist mit seinen unsichtbaren Zahnschienen bereits in zehn Ländern in Europa vertreten, darunter seit zwei Jahren auch Österreich und die Schweiz. In dieser Ausgabe will das dental journal das PlusDental vorstellen und hat dazu Chief Medical Officer Dr. Lan Huong Timm im Interview befragt.

Das Berliner Start-up PlusDental ist am österreichischen Markt noch relativ unbekannt. Können Sie für unsere Leser den Background erläutern, was PlusDental befähigt in diesem anspruchsvollen Markt tätig zu sein?

Millionen von Menschen sind unzufrieden mit ihrem Lächeln, lächeln dadurch weniger und sind unsicher. Wir haben uns deswegen auf unsichtbare Zahnschienen für die Behandlung von leichten bis mittleren Fehlstellungen im Frontzahnbereich spezialisiert. Hohe medizinische Standards und Qualität sind für uns dabei das A&O und für den Erfolg wichtig, deswegen produzieren wir alles in-house. Der Prozess beginnt immer mit einem Besuch bei einem niedergelassenen Zahnarzt, um den Zahnzustand zu kontrollieren und die medizinischen Daten zu erheben. Vom Angebot über die Erstellung des Behandlungsplans und die Behandlungskontrolle haben wir einen digitalen Workflow, der immer von einem Zahnarzt begleitet wird. Wir sind in zehn europäischen Ländern aktiv, zählen zu den führenden Aligner-Anbietern und haben bereits über 40.000 Patienten erfolgreich behandelt.

Ihr Unternehmen wird von zahlreichen Finanzinvestoren, wie u.a. Jebsen Group, HV Capital, Lakestar und Ping An Group unterstützt. Bringen diese Investoren neben finanziellen Mitteln auch fachliches oder vertriebliches Know-how ein? Und wenn ja welche?

Ping An betreibt als technologiebasiertes Finanzdienstleistungsunternehmen und Weltmarktführer im Bereich Telemedizin die Plattform “Ping An Good Doctor” mit täglich über 700.000 digitalen Arztbesuchen. Der Ping An Global Voyager Fund bietet somit neben finanzieller Unterstützung auch fundiertes Wissen bezüglich digitaler Medizin. Jebsen Capital ist u.a. bekannt durch sein frühes Investment in Biontech und hat ebenso wie Ping An eine fundierte Expertise im asiatischen Markt. Mit diesen beiden Kapitalgebern haben wir ein hervorragendes Team an unserer Seite, das nicht nur unser Wachstum in Europa, sondern auch auch unsere Expansionspläne nach China unterstützt.

Chief Medical Officer Dr. Lan Huong Timm: «Bei PlusDental sind wir diejenigen, die die Digitalisierung und die Neuerungen in der Zahnmedizin gestalten und mit Hilfe von unseren Partnern an den Patienten weitergeben.»

Wie funktioniert PlusDental und welche Erfolge können Sie als junges Unternehmen bereits aufweisen?

Mit unseren Zahnschienen wurden bereits über 40.000 Patienten behandelt, d.h. für die Patienten, dass wir absolute Experten auf dem Gebiet der Aligner-Therapie sind. Wir investieren viel in Qualitätssicherung, Optimierung und Forschung. Die Behandlung ist für den Patienten durch das Vier-Augen-Prinzip bei PlusDental sicherer und führt daher zu diesen Erfolgen. Die Patienten werden von approbierten Zahnärzten untersucht und gescannt, um eine Eignung für die Aligner-Therapie festzustellen. Wird der Patient als geeignet eingestuft, kümmert sich das PlusDental-Zahnärzteteam um die Erstellung des Behandlungsplans und die weitere Kommunikation. Die Behandlungsbegleitung läuft über App und Videosprechstunde. Damit garantiert PlusDental den Patienten maximale Flexibilität bei bester, stets zahnärztlicher Betreuung. Da Qualität für uns wichtig ist, werden alle Zahnschienen im eigenen Dentallabor in Berlin hergestellt, d.h. wir haben die ständige Kontrolle über alle Schritte.

Welche Vorteile hat der Patient bei PlusDental gegenüber anderen Anbietern?

Die PlusDental-App ist der tägliche Begleiter bei der Zahnkorrektur und hält alle wichtigen Informationen wie bspw. den Behandlungsplan oder die Trageanleitung bereit. Sie ist die Kommunikations-Schnittstelle zum behandelnden Zahnarzt, über die verschiedene Parameter wie Tragedauer oder Druckempfinden mitgeteilt werden. Jeder Schienenwechsel wird begleitet. Über den regelmäßigen Foto-Upload in der App wird der Fortschritt der Behandlung kontrolliert. Diese Herangehensweise bietet den Patienten mehr Flexibilität, wodurch die Behandlung erstmals für viele Patienten interessant wird. Europaweit arbeiten bereits über 250 Zahnärzte mit uns zusammen und können so eine moderne Zahnbehandlung vielen Menschen zugänglich machen.

Wie sehen Sie als CMO die weitere Entwicklung? Welche Trends, Technologien und Weiterentwicklungen können Zahnarzt und Patient in Zukunft im Alignermarkt erwarten?

Die Welt bewegt sich in einem rasanten Tempo, und es liegt in unserer Verantwortung, mit dem Wandel mitzugehen und auf den zahnmedizinischen Bereich zu übertragen, um die wachsenden Anforderungen unserer Patienten zu erfüllen. Digitale Technologie ist ein Schlüsselfaktor, der es ermöglicht, Qualität und Effizienz zu bieten und gleichzeitig wettbewerbsfähig zu werden. Sie kann Zahnmedizin für alle zugänglicher machen, Qualitätssicherung erleichtern und Innovationen bringen. Darin verstehen wir uns als Experten. Das gilt nicht nur für den Aligner-Markt, sondern wird noch viele Bereiche der Zahnmedizin betreffend.

www.plusdental.at

Daniel Izquierdo-Hänni
Der Schweizer Marketing- und Kommunikationsprofi Daniel Izquierdo-Hänni ist seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn auch journalistisch tätig, die Dentalbranche kennt er seit über fünfzehn Jahren bestens. Unter anderem gibt er seit über zehn Jahren Kurse zu den Themen Praxismarketing und Patientenkommunikation in der Zahnmedizin. Als Autor beim Dental Journal kann er seine beiden Kompetenzfelder ideal miteinander verbinden. Privat und beruflich pendelt er zwischen seiner ehemaligen Heimatstadt Basel und seinem Wohnort Valencia/Spanien hin und her.
RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Recent Comments

Raquel Rais on dental journal schweiz
Dr. Gregor Ley on Humor: “Wanted: Helferin!”
Forster Peter on dental journal schweiz