Das speziell nur für Zahnärzte (international „GP“ = general practioner) entwickelte Invisalign Go System führt den Anwender von der Identifizierung geeigneter Fälle über den Behandlungsplan bis zur Kontrolle der Therapieverläufe. Diese „light“ Variante der Invisalign Familie erlaubt eine kieferorthopädische Behandlung für Fälle bis zu den Prämolaren, d.h. von x5 bis y5. Eine häufige Behandlungsindikation ist ein primär ästhetischer Wunsch mittels Veneers oder Keramikkronen, die davor eine Kieferorthopädische Behandlung erfordern um diese anschließend einzugliedern. Die kalifornische Firma Align wirbt hierbei mit einer gesamten Behandlungsdauer von 5 Monaten. Bei einem eintägigen Kurs , der weltweit immer wieder angeboten wird, werden die theoretischen und praktischen Grundlagen vermittelt um Invisalign GO in den Praxisalltag einzugliedern. Invisalign ist das fortschrittlichste transparente Aligner-System der Welt, mit dem bis heute mehr als 5,5 Millionen Patienten behandelt wurden.
Dazu habe ich für das dental journal auf der IDS Dr. Edouard Nègre befragt (Video in Englisch):

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here