Maximale Leistung bei minimalem Platzbedarf und etliche neue Features – diese Eigenschaften machen die CORiTEC 150i-Serie zu einem hochklassigen System für die Ronden- und Blockbearbeitung. Die Maße des Systems betragen lediglich 422 x 556 x 644 mm in Breite, Tiefe und Höhe. Der neuartig verbaute Monoblock-Gusskörper sorgt für maximale Stabilität, damit jede Restauration mit größtmöglicher Präzision bearbeitet wird. Hinzu kommt die 5-Achs-Simultan-Technologie, die der 150i-Serie ein einmaliges Verhältnis aus Maschinengröße und Funktionalität verleiht.

Die Hochfrequenzspindel mit einer Leistung von 0,75 kW und bis zu 100.000 Umdrehungen pro Minute fasst Fräs- und Schleifwerkzeuge mit einem Schaftdurchmesser von 3mm.
Neben dem 98mm-Rohlingshalter unterstützt die Maschine die Verwendung einer C-Clamp für die Fertigung von Restaurationen mit besonders hohem Bearbeitungswinkel. Die offene Softwarearchitektur der CORiTEC 150i-Serie ermöglicht es, das Maschinensystem mit vielen gängigen Scannern sowie CAD- und CAM-Software zu kombinieren.

Werbung
Die neue Maschinen-Software „CORiTEC smart control“ führt den Bediener mit Hilfe einer ansprechenden Bedienoberfläche sicher und schnell zum gewünschten Ergebnis.

Drei Varianten zur Auswahl

Die CORiTEC 150i PRO ermöglicht dem Anwender die Nass- und Trockenbearbeitung in einem System: Bearbeiten Sie Zirconiumdioxid, PEEK, Wachs, PMMA sowie weitere Kunststoffe und Kompositmaterialien und erleben Sie ein erweitertes Fertigungsspektrum in der Nassbearbeitung. Zudem kann durch die außerordentliche Maschinenstabilität auch die Bearbeitung von präfabrizierten Abutments aus Titan oder Cobalt-Chrom erfolgen. Das Kühlsystem für die Nassbearbeitung ist voll integriert, ein externer Wasseranschluss ist nicht erforderlich.

Die zweite Variante, die CORiTEC 150i dry, ist für die reine Trockenbearbeitung ausgelegt. Die dritte Option nennt sich CORiTEC 150i dry eco und zeichnet sich durch einen äußerst attraktiven Preis aus. Für die Bedienung dieses Modelles ist ein externer Computer oder Laptop erforderlich.

In Österreich sind alle Maschinen von imes-icore exklusiv beim Fachhändler CADCAM Lösungen Klaus Kopetzky e.U. erhältlich.

www.cadcam-loesungen.at

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here