07_Philips_Sonicare_AirFloss_Ultra_LifestylePhilips Sonicare AirFloss Ultra: für alle, denen Zahnseide zu aufwendig ist „Zahnseide ist mir zu aufwendig“ – diesen Satz hören Zahnärzte sehr häufig, und zwar nicht nur von jungen Patienten.

Gerade die Erwachsenen lehnen diese Form der Zahnzwischenraumreinigung ab: Nur jeder Vierte benutzt regelmäßig Zahnseide.2 Und selbst wenn ein Patient Zahnseide nutzt, liegt das Dilemma darin, dass der dünne Faden bei falscher Anwendung das Zahnfleisch verletzen kann.
Doch beim Zähneputzen allein werden nur etwa 60 Prozent der Zahnoberfläche erreicht. Die Reinigung der Approximalräume sollte deshalb ein wichtiger Bestandteil der täglichen Mundhygiene sein. Andernfalls droht die Akkumulation von Bakterien und im weiteren Verlauf die Entwicklung einer Zahnfleischentzündung. Eine komfortable und effektive Art der Zahnzwischenraumreinigung ermöglicht der neue Philips Sonicare AirFloss Ultra. Er verbessert die Zahnfleischgesundheit nachweislich so effektiv wie Zahnseide, ist jedoch einfacher in der Handhabung.
04_Philips_Sonicare_AirFloss_Ultra„Der neue Philips Sonicare AirFloss Ultra wurde insbesondere für Menschen entwickelt, denen die Zahnzwischenraumreinigung mit Zahnseide zu umständlich ist oder die Zahnseide gar falsch anwenden“, erklärt André Mügge, Senior Marketing Manager Oral Healthcare DACH bei Philips. „Im Vergleich zu seinem Vorgänger ermöglicht die weiterentwickelte Generation eine noch einfachere und effektivere Reinigung des Bereichs zwischen den Zähnen.“

Werbung

Philips Sonicare AirFloss Ultra mit verbesserten Features
Der neue Sonicare AirFloss Ultra verfügt über einen völlig neuartigen Düsenkopf, womit selbst schwer zugängliche Zahnzwischenräume noch besser erreicht werden. Zusätzlich können durch das neue Düsenkopfdesign mehr Mikro-Tröpfchen durch den Approximalraum schießen, so dass bis zu 99,9 Prozent des Plaque-Biofilms reduziert werden.5 Neu ist auch der Dreifach-Sprühstoß: Ein Knopfdruck genügt, dann schießt der Sonicare AirFloss Ultra bis zu drei aufeinanderfolgende Sprühstöße mit Mikro-Tröpfchen durch die Zahnzwischenräume. Ein größerer Tank sorgt für lange Nutzungsdauer – befüllt werden kann dieser entweder mit Wasser oder für noch mehr Frische mit Mundspülung.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here